Bernhard Peter
Kyoto: Hoon-ji


Lage und Erreichbarkeit
Der Hoon-ji (Houon-ji) liegt im Stadtbezirk Kamigyo (Adresse: Ogawamachi teranouchi-ka shajo 579, Ibacho, Kamigyo-ku, Kyoto-shi, Kyoto-fu) und ist Teil einer ganzen Tempelgruppe nordwestlich des Kaiserpalastes. Er liegt ringsum von Häuserzeilen umschlossen mitten im Ibacho südlich des Hokyo-ji und südlich der Straße Teranouchi Dori, zu der aber keine Verbindung besteht. Von der Hauptverkehrsache Horikawa Dori kommend folgt man der Teranouchi Dori 150 m nach Osten, biegt dann nach rechts (Süden) in die Ogawa Dori ab und kommt nach 90 m zur Zufahrt ins Innere des Ibacho, direkt gegenüber einer besonders schönen Reihe von Stadthäusern im traditionellen Stil. Man biegt an einer großen Steinstele mit Beschiftung wieder rechts (nach Westen) ab und kommt nach Passieren einer über ein Bachbett führenden Steinbrücke (Ishibashi) und eines Satteldach-Tores vom Typ Korai-mon mit rückwärtigen seitlichen Nebendächern zu einem kleinen Platz, an dessen Nordseite sich der Tempel befindet. Alternativ kann man von Süden her kommen, von der Horikawa Dori geht man die Kamitachiuri Dori nach Osten und biegt nach 60 m nach links (Norden) ab und folgt der Stichstraße 75 m nach Norden und geht entweder rechts oder links herum um den Garagenparkplatz herum bis zum Tempel. Der Tempel hat 9.00-16.00 Uhr geöffnet und kostet 500 Yen Eintritt.

Wenn man nur diesen Tempel ansteuert, kann man ab JR Hauptbahnhof Kyoto Eki den Bus Nr. 9 nehmen, der die Horikawa Dori entlang fährt, und an der Haltestelle Horikawa kamidachiuri aussteigen, von dort ist es nur eine kurze Gehstrecke (200 m) in Richtung Osten. Sinnvoll ist es, den Tempel im Verbund mit den anderen zu besichtigen: Wenn man das Feld von Osten nach Westen aufrollen möchte, kann man die nächstgelegenen U-Bahnstationen benutzen, Imadegawa und Kuramaguchi, dann besichtigt man vom Myoken-ji bis zum Myoren-ji die ganze Gruppe und fährt entweder mit der Buslinie 201 ab der Haltestelle Horikawa imadegawa (500 m südlich des Tempels) zum JR Bahnhof Nijo (Nijo Ekimae), und dann kann man zügig mit unzähligen Pendlerzügen zum JR Hauptbahnhof zurück, oder man kann von der Haltestelle Horikawa kamidachiuri aus wieder den Bus Nr. 9 zurück zum Hauptbahnhof nehmen; er fährt tagsüber ca. alle 8 Minuten.


Rundgang und Beschreibung
Der Tempel ist eine Gründung aus der Muromachi-Zeit. Im Jahre 1501 wurde er wiederbelebt, dann in der Tensho-Zeit (1573-1592) an den gegenwärtigen Standort versetzt. Dem kleinen Platz zugewendet steht nebeneinander links (Westen) der Genkan und rechts (Osten) der Kyakuden (Gästehaus), ein Gebäude, auf das der Weg vom Platz aus zuführt. Links vom Genkan befindet sich der Karesansui-Garten mit zahlreichen Inseln aus Steinen und Moos im sorgfältig gerechten Kies, nach Süden durch eine bedachte Mauer mit Tor (Chumon) abgeschlossen. Nach hinten versetzt und übereck mit dem Gebäude des Genkan verbunden, befindet sich die Abtsresidenz (Hojo). Vom Chumon führt ein Kiesweg mit einer Reihe übereck gestellter Trittplatten leicht schräg zum Treppenaufgang des Hojo.

Ein zweiter Garten befindet sich hinter dem Gästehaus, der Kyakuden mae no teien, dessen Trittsteinpfade zu einem kleinen Teehaus führen. Weitere Sehenswürdigkeiten dieses Tempels sind eine steinerne fünfstöckige Pagode (Gojunoto) und eine Jizo-Halle (Jizodo), letztere ist rechts (östlich) des Kyakuden zu finden, die Front mit kleinem Vordach zeigt zum Vorplatz. Der Glockenturm (Shoro) mit Bronzeglocke (Bonsho) ist genau gegenüber, aber abgesetzt im Süden zu finden, im Nordwest-Eck des Friedhofs. An der Ostseite des kleines Platzes ist noch nördlich des Tores ein Shinto-Schrein zu finden, ein Inari-Schrein, wie die Fuchsstatuen davor anzeigen (Masanaga inari-daimyo-jin). An der Westseite des Platzes liegt der Subtempel Eiju-in.


Literatur, Links und Quellen:
Lokalisierung auf Google Maps: https://www.google.de/maps/@35.0330528,135.7529211,20.1z - https://www.google.de/maps/@35.0330833,135.7529346,86m/data=!3m1!1e3
Hoon-ji:
https://kanko.city.kyoto.lg.jp/detail.php?InforKindCode=1&ManageCode=1000205
Hoon-ji auf Kyotofukoh:
https://kyotofukoh.jp/report1203.html


Andere Artikel über Japan lesen
Andere Länder-Essays lesen
Home

© Copyright bzw. Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2019
Impressum